Elektrische Stichheiler aus China im Test – Xiaomi MoYu 10S und AGW-06 aus YouPin


Heute stelle ich zwei besondere Stichheiler vor: Es handelt sich um chinesische Geräte, die unter der Marke bzw. im Ökosystem von Xiaomi verkauft werden. Als Benchmark haben die beiden China-Stichheiler selbstverständlich mit den bisherigen Testsiegern verglichen, dem bite away und dem heat_it USB-C Stichheiler.

Xiaomi MoYu 10S Stichheiler

Beginnen wir mit dem sehr schicken Stick von MoYu, der auf Xiaomis YouPin-Plattform crowdfinanziert wurde.

Xiaomi MoYu 10S Stichheiler

Dieser kleine Stichheiler wiegt lediglich 40g Gramm (inklusive Batterien) und ist 9,5 Zentimeter langt.

Xiaomi MoYu 10S Stichheiler Größe und Gewicht

Dieser benötigt, wie zum Beispiel auch der bite away Stichheiler zwei AAA-Batterien.

Xiaomi MoYu 10S Stichheiler Batterien

Die Anwendung ist total einfach:

Mit dem Knopf auf der Seite wird er aktiviert, dann blinkt die LED während der Aufheizphase und leuchtet während der Anwendungsphase. Die beiliegende Anleitung ist lediglich in Chinesisch, aber hier kann man wirklich nichts falsch machen:

Xiaomi MoYu 10S Stichheiler Bedienungsanleitung

Dabei drückt man die weiße Keramikfläche an der Spitze einfach auf den Stich. Nach erfolgter Anwendung von etwa 10 Sekunden, signalisiert ein kurzer Piepston das Ende.

Xiaomi MoYu 10S Stichheiler Kontaktfläche

In unserem Test war die Temperatur des Xiaomi MoYu 10S überhaupt nicht schmerzhaft und sehr angenehm. Die Wirkung war, zumindest bei zweimaligem Anwenden sehr gut. Bei einmaliger Anwendung und extrem juckenden Stichen etwas schwach, aber vergleichbar mit anderen Stichheilern.

Fazit:

Für den Preis von umgerechnet etwa 17 € erhält der Xiaomi MoYu 10S Stichheiler daher unsere absolute Kaufempfehlung und schlägt den bite away locker! Insbesondere die neue Version des bite aways mit Keramikkontaktfläche ist sehr schmerzhaft geworden.

Xiaomi YouPin AGW-06 Infrarot Stichheiler

Bei dem zweiten Stichheiler aus China haben wir es mit einer echten Innovation zu tun, denn im Gegensatz zu den bisherigen elektrischen Stichheilern wird hier nicht nur mit Wärme gearbeitet sondern zusätzlich noch mit einer Vibration!

Xiaomi YouPin AGW-06 Verpackung

Nach der Aktivierung fängt der Stichheiler an zu vibrieren und heizt sich mittels Infrarotmodul im Inneren langsam auf.

Die Vibration soll ähnlich wie die Wärme die natürliche Reaktion des Körpers gegen den Stich beschleunigen und damit den Juckreiz oder auch den Schmerz lindern. Im Gegensatz zum Xiaomi MoYu 10S und dem bite away benötigt der YouPin AGW-06 Stichheiler keine Batterien sondern hat einen integrierten Lithium-Ionen mit 200 Milliamperestunden und kann via USB-C geladen werden.

Xiaomi YouPin AGW-06 USB-C

Der Stichheiler ist mit 10,2cm etwas größer als der MoYu 10S und wiegt mit 35g etwas weniger.

Xiaomi YouPin AGW-06 Gewicht und Länge

In unserem Test war der AGW-06 in Sachen Handhabung sehr einfach, allerdings war die Wirkung durch eine relativ lange Aufheizzeit und eine vergleichsweise niedrige Temperatur nicht so gut. Erst eine längere Anwendung mit drei- oder viermaligem Aktivieren hat zu einer spürbaren Reduktion des Juckreiz geführt.

Eine sehr nützliche Funktion ist die Aktivierung einer niedrigeren Temperatur für Kinder oder empfindliche Hautstellen mit einem Doppelklick auf den Knopf.

Fazit:

Mit einem Preis von ungefähr 13 € ist dieser Stichheiler etwas günstiger zu bekommen und erhält daher ebenfalls eine Kaufempfehlung. Ich würde den AGW-06 insbesondere empfindlichen Personen empfehlen, die mit der Hitze der anderen Stichheiler Probleme haben.

Die beiden Stichheiler aus China sind, ähnlich wie andere Gadgets und Smartphones aus Fernost, eine günstige Alternative, aus unserer Sicht können beide Produkte jedoch den aktuellen Testsieger, den heat_it USB-C Stichheiler nicht bezwingen!